Winzergemeinschaft Franken e.G.

Das schlichte Etikett der GWF

DIE GENOSSENSCHAFT: Winzergemeinschaft Franken e.G in 97318 Kitzingen. Mehr Infos, wenn ich vor Ort war.

PROBIERT: Der 2015er Grauer Burgunder, Kabinett, trocken im 0,7er Bocksbeutel mit Schraubverschluss. Keine Lagenbezeichnung. Auf dementsprechende Nachfrage wird schnell und freundlich von der GWF geantwortet: Er kommt vom „Maindreieck vom Muschelkalkboden“.  Im Probierglas duftet er dezent nach einem Mix aus Zitrone und diversen Kräutern. Dezent ist auch das richtige Wort für den Körper. Umspielt von mittelkräftiger Säure kommt er alles andere als plump daher, mit einem satten Schuss Zitrusgeschmack. Dieser Wein ist harmonisch, abgerundet, zeigt Charakter. Aber ohne Wucht. Zum Schluss ein leiser, nicht sehr lang anhaltender Nachhall. Auch das überzeugt und macht im Gesamtbild diesen Wein zu einer ordentlichen runden Sache. Dieser Graue Burgunder könnte gut zu gedünstetem Fischfilet passen.

www.gwf-frankenwein.de

Kellerfund: GWF-Spielzeugtruck in 1:87

(Ausgetrunken am 05-FEBR-2017)

Autor: Martin-1958

geb. 1958 in Hamburg. Mitten im Leben, wohnhaft in Rostock und Bremen. Zuhause, wo es nette Menschen und guten Wein gibt - später mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.